Klassische Massage

Bei der klassischen Massage stehen therapeutische Ziele im Vordergrund. So wird bei dieser Therapieform vor allem auf muskuläre Verspannungen verschiedener Körperregionen eingegangen. Muskelverhärtungen sind die häufigsten Ursachen für Rückenschmerzen. Nicht selten wirken sich diese als Kopf- und Rückenschmerzen aus.

Dies kann sogar zu einem "Lumbago" (Hexenschuss) führen. Hierbei drückt die verhärtete Muskulatur auf die Nervenwurzeln der Lendenwirbelsäule. Unbehandelt treten oft Symptome eines echten Bandscheibenvorfalls auf. Ca. 80% aller Rückenschmerzen sind auf muskuläre Verspannungen zurückzuführen.

Matthias Jenne

Operationen an der Bandscheibe können daher nur Abhilfe schaffen, wenn ein echter Bandscheibenvorfall eingetreten ist. Dies wirkt sich meist mit sehr starken Schmerzen und Gefühlsstörungen oder Kraftverlust, z.B. in den Beinen aus.

Die klassische Massage hilft im Akutfall Schmerzen zu lindern. Vorbeugend wirkt sich die Massage besonders gut auf das Wohlbefinden, allgemeine Vitalität, das Herz-Kreislaufsystem und das Immunsystem aus.